Spielidee für „Otto geht spazieren“

Otto geht spazieren
Otto geht mit Papa spazieren und erlebt dabei viele kleine Abenteuer.
Er beobachtet auf der Baustelle den großen Bagger und freut sich über einen spielenden Hund im Park. Mit Papa liegt Otto auf der Wiese und beobachtet einen kleinen Käfer, der auf seinem Arm krabbelt. Als plötzlich dicke Regenwolken aufziehen, laufen Otto und Papa schnell nach Hause. Aber wo ist die Katze geblieben, die Otto auf dem Weg in den Park entdeckt hat?

Auf den liebevoll gestalteten Seiten erzählen kurze altersgerechte Texte von Ottos kleinen Erlebnissen auf einem Spaziergang in den Park. Mit kleinen lautmalerischen Elementen, werden bereits die Kleinsten eingeladen, mit zu erzählen. Auf jeder Doppelseite warten zudem drei Kindergebärden darauf, ausprobiert zu werden. Mit Kindergebärden wird das gemeinsame Bilderbuchbetrachten noch lebendiger.


 

Die Leseanimatorin Regina Meier-Gilgen von SIKJM (Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien) hat Ideen für „Otto geht spazieren“ zusammengetragen. Die Kinder gehen während des Vorlesens des Buches „spazieren“, lernen so spielerisch Kindergebärden kennen. Abgerundet wird die Spiel-Idee mit kleinen Reimen und Fingerspielen in Schwytzerdütsch. Eine Übersetzung ins Hochdeutsche folgt demnächst.
>> zum PdF

 


ISBN-13: 978-3000531842
Das Buch ist in jeder Buchhandlung erhältlich.

Einen weiteren Blick ins Buch kannst du bei >> Amazon* nehmen.

*Affiliate-Link