über den Verlag

Im Januar 2015 gründeten wir –  Birgit Butz und Anna-Kristina Mohos – den Verlag Kindergebärden, um in Eigeninitiative ein Pappbilderbuch mit Gebärdensprachabbildungen zu verwirklichen.
Im Jahr davor bewarben wir uns mit dieser Idee beim Deutschen Lesepreis in der Kategorie Ideen für morgen. Die Idee wurde nominiert ( >> Pressemitteilung der Stiftung Lesen) gewann aber nicht. Der Zuspruch der Jury gab jedoch die Motivation, das Buch im Eigenverlag umzusetzen und privat zu finanzieren.

Im Mai 2015 erschien das erste Buch: Otto spielt.
Im Juni 2016 folgte das Buch Otto geht spazieren und im Dezember 2018 folgt Otto kauft ein.

Die Besonderheit an unseren Büchern: Die kleine Hauptfigur Otto kann gebärden!
Von den Bilderbüchern sollen sich ALLE Kinder angesprochen fühlen, ob mit oder ohne Behinderung. Wir hoffen , dass „Otto“ einen Beitrag zur Debatte der inklusiven Bildung von Anfang an leistet.

Die Bücher können bei jedem Buchhändler erworben werden.
Größere Mengen können Sie gerne dirket bei uns bestellen. Richten Sie Ihre Bestellung dann bitte an butz-ät-kindergebaerden.de   – ät – durch @ ersetzen.