✍? Kindergebärden fördern gegenseitige Aufmerksamkeit und Bindung

Für den wunderbaren kreativen Familienblog und Reiseblog Zuckersüße Äpfel habe ich einen Gastartikel  geschrieben.
Und Tanja, die auch gebärdet, hat das süße Foto von ihrem Sohn beigesteuert.
Sie zeigt ihrem aufmerksamen Kleinen (11 Monate) die Gebärde für HASE.

Hier für Euch ein kleiner Auszug aus dem Gastartikel:

Kindergebärden fördern gegenseitige Aufmerksamkeit und Bindung

….Wenn Ben als Kleinkind mit einem „Fragezeichen im Gesicht“ herumging, wusste ich sofort, was er vermisst:
Er suchte seine MILCHflasche oder seine KuschelMAUS.
Mit der Kindergebärde, die er nutzte, konnte ich es sehen und ihn bei der Suche unterstützen.
Dieses Beispiel verdeutlicht zwei Dinge:
Es zeigt, wie ein Einblick in die Gedankenwelt eines Kindes aussehen kann.
Außerdem zeigt es, dass man als Erwachsener viel aufmerksamer sein Kind be(ob)achtet, damit wir auf seine Gebärden mit Worten und Taten reagieren können.
Diese Aufmerksamkeit fördert die Bindung zwischen dir und deinem Kind.

Doch auch auf weitere Art wird die Aufmerksamkeit und Bindung durch Kindergebärden gestärkt…

 

 

Den ganzen Artikel kannst du bei Tanja von Zuckersüße Äpfel lesen.

♥♥♥

Überhaupt:
Der Blog von Tanja  ist so schööön:
tolle Reiesetipps, kreative Deko-Ideen,
Spiele- und Buchvorstellungen
yummy Rezepte.

Vor einiger Zeit habe ich Tanja in Lübeck (unsere Heimatstadt)
getroffen.Sie ist super lieb, sympahtisch und authentisch.
Schaut mal bei ihr rein.

Tanja ist auch bei Facebook und Instagram .

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.