Birgit Butz – über mich

Birgit ButzHallo und herzlich Willkommen!

Ich bin Birgit Butz.
Ich bin Expertin für Kindergebärden,
Autorin, Verlegerin, Ideen-Entwicklerin, Kursleiterin

Ich zeige dir, wie du mit Spiel- und Spaß Kindergebärden lernst und dir merken kannst.
Und:
Ich zeige dir, wie du Kindergebärden spielerisch in den Alltag von Kindern einbindest.

 

Meine Mission:
ALLE Kinder, ob mit oder ohne Behinderung, sollen sich mit Hilfe von Gebärden – besser – mitteilen können.
Dabei ist es mir wichtig, dass Gebärden spielerisch vermittelt werden.

Kindergebärden Matisse Gebärden Babyzeichensprache Babygebärden

 


Acht Fakten über mich, damit du mich besser kennen lernst:

* Ich bin über 26 Jahre verheiratet.
* Seit 2022 bin ich Jugendgruppenleiterin.
* 2023 will ich mich als Schöffin bewerben.
* Ich habe den 2. Reiki-Grad.
* Ich singe gern, aber nicht schön.
* Meinen Teddy nehme ich auf jede Reise mit.
* Wenn ich am Telefon über Kindergebärden spreche, spreche ich auch mit den Händen.
* Von 6 – 15 Uhr arbeite ich im Hauptjob, danach für meine Kindergebärden-Mission.

 

Meine Begeisterung für Kindergebärden
… begann viele Jahre vor der Geburt meines Sohnes.
Rückblickend betrachtet, wurden zu der Zeit die ersten Mosaiksteine meines „Kindergebärden-Mosiaks“ gelegt.
Ich habe mich damals mit der Frage beschäftigt, wie ich am Besten eine Fremdsprache lerne. Ich habe sehr viel zu diesem Thema recherchiert – insbesondere auf englischsprachigen Seiten. Auf amerikanischen Internetseiten bin ich dann auf das Babysigning gestoßen. Ich war sofort von der Idee begeistert, dass man seine Worte mit Gebärden begleitet, um den Sinn eines Satzes zu verdeutlichen. Das neue Wissen habe ich auch gleich in der Praxis umgesetzt und meiner Nachhilfeschülerin so geholfen, meine englischen Sätze besser zu verstehen.

Wichtige Mosaiksteine wurden in den Jahren 2006 und 2007 gelegt:
Im Herbst 2006 wurde ich schwanger –  nach vielen Jahren des Wartens.
Im Frühjahr 2007 begann ich eine Ausbildung zur Tagesmutter.
Außerdem habe ich hochschwanger einen Babygebärdenkurs besucht. Es war toll, dort auf Eltern zu treffen, die von Gebärden für Babys begeistert sind.
Zum Abschluss der Tagesmutter-Ausbildung musste ich eine Hausarbeit schreiben. Ich habe als Thema Babysigning, oder wie ich damals noch sagte Babygebärden, gewählt.

Nach der Geburt meines Sohnes habe ich in Eltern-Foren – damals gab es noch kein Facebook – über meine Begeisterung für Babygebärden geschrieben.
Aber….
Viele Gegner von Babygebärden haben damals sinngemäß geschrieben: „… die Anbieter wollen einem ja nur mit teuren Kursen das Geld aus der Tasche ziehen…!“

sprechende haende Babyzeichensprache Babyhandzeichen Kindergebärden KursJa, und so ist die Idee entstanden, als begeisterte Mama eine informative Webseite über das Gebärden mit Babys und Kindern zu erstellen, ganz ohne kommerziellen Hintergrund.

Im Sommer 2008 ging dann die Webseite sprechende-haende online. Spiel und Spaß mit Gebärden und die spielerische Vermittlung sind seitdem meine Anliegen.
Die Webseite habe ich nach und nach ausgebaut:

Es kam der >> Blog babyzeichen.blogspot hinzu, bei dem auch die LeserInnen die Möglichkeit hatten, Artikel zu schreiben. Nicht wundern, dass der Blog so leer ist. Die meisten Blog-Inhalte habe ich zwischenzeitlich ausgeblendet.

Auf der Seite >> neue-fingerspiele.blogspot habe ich erste eigene Fingerspiele veröffentlicht, die man mit Gebärden begleiten kann. Das bekannteste Fingerspiel dieser Seite ist sicherlich >> „Tatütata, die Feuerwehr“.

Um die Seite mit interessanten Inhalten zu füllen habe ich viele, viele Mails an Menschen geschrieben, die Babygebärden kennen und lieben.

 


Anna ist ein funkelnder Mosaikstein in meinem „Kindergebärden-Mosaik“.

Im Herbst 20Verlag Kindergebärden Bilderbücher mit Gebärdensprachabbildungen Butz Mohos08 habe ich Anna-Kristina Mohos kennenglernt.
Anna ist Dolmetscherin für Deutschen Gebärdenspache und hat damals in Potsdam Babygebärdenkurse mit dem Namen „Wichtelhände“ angeboten. Wir waren uns sofort sympathisch, haben unsere (Kurs)Ideen miteinander geteilt und schon bald beschlossen, dass wir gemeinsam ein Buch schreiben wollen.

Wusstest du, dass Anna und ich den Begriff „Kindergebärden“ geschaffen haben?

Im Dezmeber 2010 war es soweit: Wir haben unser erstes gemeinsames Projekt veröffentlicht. Die Türen zum Kindergebärden-Adventskalender wurden das erste Mal geöffnet.
Im Sommer 2012 erschien dann endlich unser erstes Buch „Singen, spielen, erzählen mit Kindergebärden“ im pädagogischen Fachverlag Ökotopia.
Es folgte im Jahr 2014 das Buch „Frühling, Sommer, Herbst und Winter mit Kindergebärden“.

Im Januar 2015 habe ich dann mit Anna den Kindergebärden Verlag gegründet.
Vier Otto-Bücher haben wir seitdem herausgegeben.

Seit über 15 Jahren bin ich von Kindergebärden begeistert und schreibe seitdem regelmäßig zu meinem Lieblingsthema – bei Facebook, Instagram, im Newsletter, auf meiner Webseite, auch für andere Webseiten und für Magazine. Hier z.B.:

Birgit Butz Kindergebärden Babyzeichenspache Babygebärden

Es ist so bereichernd, meine Freude, die ich beim Gebärden mit meinem Sohn hatte, weiterzugeben: Online, in meinen Kursen, mit meinen Büchern, in Telefonaten.

Ich freue mich, dass auch du die Welt der Kindergebärden entdecken willst.

Mit der kostenlosen E-Mails-Serie kannst du gut starten.

Trage dich in meinen Newsletter ein und du erhälst mehrmals im Jahr aktuelle News für Eltern und pädagogische Fachkräfte rund um das Thema "Gebärden mit Kindern".

Wir starten mit einer vierteiligen Email-Serie.
Jede Mail enthält einen Link zu fast 25 Gebärden-Illustrationen und Tipps, wie du mit Spiel und Spaß Kindergebärden im Alltag einbindest.

Du kannst jederzeit den Newsletter abmelden.

Mit Kindern gebärde ich als

Mir ist der Schutz deiner Daten wichtig. Hier findest du meine Datenschutzerklärung.


Und wer bist?
Schreibe gerne als Kommentar, warum du bei mir mitliest. Gebärdest du schon? Oder bist du noch auf der Suche nach Informationen?
Dein Kommentar bleibt privat, ich schalte diesen nicht frei.
Ich freue mich, dich kennen zu lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Don`t copy text!